Tour 2021, Tag 6 - München-Thalkirchen

Teilen!

13. Jul. 2021 –

Das Besuchsobjekt am Tag 6 der Denkmaltour ist ein ganz besonderes: der Freiluft-Kletterfelsen im Kletterzentrum Thalkirchen. Die 1989 mit einer speziellen Technik aus Stahlbeton errichteten Felsen sind Kern und Ursprung der gesamten Anlage und zeugen anschaulich von der Entwicklung des Kletterns vom Hobby Einzelner hin zum Breitensport. Die revolutionäre Freikletter-Bewegung hat mit den felsähnlichen Betonstrukturen damals die Möglichkeit erschaffen, in der Stadt draussen zu klettern und damit den Weg zum zukünftigen Bau von Kletter- und Boulderhallen geebnet. Sabine Weigand stellt nach der Besichtigung klar, dass die Felsen „definitiv als Denkmal in Frage kommen“. Momentan läuft die Prüfung im Landesamt für Denkmalpflege, auch weil der Neubau einer Boulderhalle anstatt des Erhaltes der Felsen im Raum steht. Was dort entschieden wird ist noch völlig unklar, aber die Beteiligten an dem Termin waren sich einig: warum sollte eine Kletterwand kein Denkmal sein?

« Zurück | Blog: Nachricht »

  • Die Gruppe vor den Kletterfelsen im Gespräch.
  • MdL Hierneis und MdL Weigand hören interessiert zu.
  • Die Gruppe auf dem Weg über den Sportplatz zu den Felsen.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.