Start der Denkmalschutztour 2022

Teilen!

17. Jun. 2022 –

Zwischen Tradition und Zukunft: Archäologie und erneuerbare Energien im Denkmal

Unter diesem Motto steht in diesem Jahr die Denkmalschutztour der denkmalpolitischen Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion, MdL Dr. Sabine Weigand. Es ist bereits die vierte sommerliche Denkmalschutztour der promovierten Historikerin. In der sitzungsfreien Zeit fährt sie mit ihrem Team durch Bayern, um sich vor Ort über aktuelle Herausforderungen des Denkmalschutzes zu informieren.

Startpunkt der diesjährigen Tour ist am 23. Juni in Wasserburg am Inn. Die Stadt erarbeitet mit dem Landesamt für Denkmalpflege wegweisende neue Konzepte, um mehr Photovoltaikanlagen auf denkmalgeschützten Gebäuden zu ermöglichen. Sabine Weigand informiert sich auf der Denkmalschutztour 2022 schwerpunktmäßig über Projekte, die beispielhaft erneuerbare Energien und Denkmäler zusammenbringen. Ziel ist es, Handlungsempfehlungen mitzunehmen, um den Ausbau von PV-Anlagen auf denkmalgeschützten Gebäuden in Bayern politisch voranzutreiben.

Auf einer öffentlichen Podiumsdiskussion am Montag, 8.August, 19 Uhr, im Ring-Theater in Amberg wird Sabine Weigand mit einer hochkarätigen Runde von Expert*innen die Chancen und Herausforderungen für PV im Denkmal diskutieren. Die Moderation übernimmt MdL Jürgen Mistol, begrüßen wird MdL Anna Schwamberger.

Die Denkmalschutztour 2022 dauert bis zum 12.August. Das zweite Schwerpunktthema sind Bodendenkmäler: In den vergangenen Jahren widmete sich Sabine Weigand auf ihrer Tour den Bau- und Gartendenkmälern.  In diesem Jahr wird sie sich über die spannenden Herausforderungen beim Erhalt von Bodendenkmälern informieren. Der Abschlusstermin im Landkreis Altötting wird beide Themen zusammenbringen, denn dort geht es um die Nutzung von Windkraft und PV in der Nähe von Bodendenkmälern.

Das sind die Station der diesjährigen Tour:

23.06.2022 – Wasserburg am Inn (Oberbayern)
Informationen zum Kommunalen Denkmalschutzkonzept (KDK) mit dem Schwerpunkt auf Nutzung von Solarenergie im denkmalgeschützten Ensemble.

07.07.2022 – Bodendenkmale in Oberfranken
Litzendorf-Naisa: Problemstellungen bei moderner Waldnutzung und Bodendenkmälern
Litzendorf-Trieb, Nassanger: Historischer Rundbau mit ungewisser Zukunft
Staffelberg: Veränderung in der Kulturlandschaft am Beispiel des "Gottesgartens" (mit Ursula Sowa MdL)

11.07.2022 – Mittelfranken
14:00 Uhr – Hersbruck: Photovoltaik im denkmalgeschützten Ensemble umd auf Kirchendächern (mit Elmar Hayn MdL)
17:30 Uhr – Rednitzhembach: Denkmalschutz in einem ehemals dörflichen Ortskern

14.07.2022 – München
Perlach: Bodendenkmal römische Wassermühle (mit Sanne Kurz MdL)
Hellabrunn: Energiekonzept des denkmalgeschützten Elefantenhauses (mit Gülseren Demirel MdL)
Gräfelfing: Energie und Denkmal am Beispiel der Sanierung des Rathauses (mit Claudia Köhler MdL)

25.07.2022 – Maindreieck
10:00 Uhr – Marktsteft: Sanierung des Alten Mainhafens
14:30 Uhr – Würzburg: PV am Residenzplatz und historische Mainlände (mit Patrick Friedl MdL)

26.07.2022 – Rhön und Spessart
09:30 Uhr – Bad Kissingen: Besuch des neuen UNESCO-Welterbes (mit Manuela Rottmann MdB}
14:30 Uhr – Miltenberg: Das UNESCO-Welterbe "Obergermanisch-räthischer Limes" (mit Landrat Jens Marco Scherf)

27.07.2022 – Mainfranken
10:00 Uhr – Sommerhausen: Nachhaltigkeit von Baudenkmälern und Effekte auf Ökologie und Biodiversität (mit Kerstin Celina MdL)
12:30 Uhr – Ippesheim: Ausgrabung eines keltischen Rundtempels
14:45 Uhr – Uffenheim: Nutzungskonzept für den Heinrichturms

01.08.2022 – Allgäu
Fuchstal (Lkr. Landsberg): Bodendenkmal und Windkraft
Kempten: Archäologischer Park (mit Thomas Gehring MdL)

02.08.2022 – Südliches Mittelfranken
Treuchtlingen-Graben: Das Bodendenkmal, Geo- und Biotop Karlsgraben und seine touristische Nutzung
LK Weißenburg-Gunzenhausen: Energie im Denkmal anhand verschiedener Beispiele (mit Martin Stümpfig MdL)

04.08.2022 – Südliches Mittelfranken
Kelheim: Keltisches Oppidum Alkimoennis, Siedlungsentwicklung, Naturschutz, Tourismus und Wissensvermittlung

08.08.2022 – Nördliche Oberpfalz
Flössenbürg: Denkmaleigenschaft und Umgang mit Resten junger Vergangenheit (mit Anna Schwamberger MdL)
Amberg: öffentliche Abendveranstaltung um 19 Uhr  im Ring-Theater zur Problematik der energetischen Sanierung „PV im Denkmal – Herausforderungen  und Chancen“.
Auf dem Panel sitzen: Siefried Schröpf/Geschäftsführer Grammer Solar GmbH, Judith Sandmeier/Landesamt für Denkmalpflege, Prof. Georg Sahner/G.A.S. planen.bauen.forschen, Heimatpflegerin Gabriele Leonie  Bräutigam, Sabine Weigand. – Moderation: Jürgen Mistol – Begrüßung: Anna Schwamberger
Anmeldung zu der kostenlosen Veranstaltung ist ab sofort möglich an: ute.moeller@gruene-fraktion-bayern.de

09.08.2022 – Südliche Oberpfalz
Kallmünz: Gefährdung obertägig erhaltener Bodendenkmäler am Beispiel der vor- und frühgeschichtlichen Wallanlage
Regensburg: Burgstall der Burg Landskron - Probleme mit nicht sichtbaren Bodendenkmalen (mit Jürgen Mistol MdL)

11.08.2022 – Östliches Oberbayern
Traunstein: Stadtplätze im Spannungsfeld zwischen Klimaanpassung und Denkmalerhalt (mit Gisela Sengl MdL)
Schleching: Abschluss am Berggasthof Streichen zusammen mit der Stiftung Kulturerbe Bayern

12.08.2022 – Lkr. Altötting
Emmerting und Winhöring: Erneuerbare Energien und Hochwasserschutz im Bereich von Bodendenkmälern

13.09.2022 – Nürnberg
Abschlussdiskussion zum Umgang mit Bodendenkmäler unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus der Tour, Ausblick und mögliche Weiterentwicklungen
Kulturscheune, Zirkelschmiedsgasse 30

« Zurück | Blog: Nachricht »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.