Fachgespräch zu Stadtplätzen im Klimawandel

Teilen!

21. Jan. 2022 –

Wie können wir unsere Innenstädte den Anforderungen des Klimawandels anpassen, ohne deren historische Identität und Atmosphäre zu verlieren? Unsere Stadtzentren heizen sich im Klimawandel stärker auf als Grünland. Deshalb ist es einerseits erforderlich, Bäume, Grünflächen und Wasser in die Innenstädte zu bringen, damit diese auch bei steigenden Temperaturen gerne genutzte Räume für die Stadtgesellschaft bleiben. Andererseits wird häufig der Denkmalschutz als Gegenargument angeführt, da „Bäume das historische Erbe im Ensemble stören würden und Blickachsen verstellen könnten“. Oder wird der Denkmalschutz nur vorgeschoben, um Zielkonflikte an anderen Stellen, beispielsweise mit dem Individualverkehr, zu vermeiden? 

Dr. Sabine Weigand, Sprecherin für Denkmalschutz der Grünen Landtagsfraktion, will im Rahmen ihres Fachgesprächs erörtern, wie es gelingen kann, die Herausforderungen des Klimawandels und die Ansprüche der Denkmalpflege unter einen Hut zu bringen. Am Fachgespräch nehmen teil: 

Dr. Thomas Gunzelmann, Leiter des Referats Bürgerbeteiligung, Städtebauliches Erbe und Welterbe (Bau) am Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege 

Prof. Regine Keller, TU München, Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und öffentlicher Raum 

Gunter Schramm M.A., Stadtplaner ByAK und Geograf, Soziologe, Politologe, Gründer der PLANWERK Stadtentwicklung PartG mbH

Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch mit Ihnen!

Anmeldung

https://register.gotowebinar.com/register/8900940672162500112

« Zurück | Blog: Nachricht »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.