Denkmalschutztour 2020: Hallstatt

Teilen!

Neues Leben für das Mainschlösschen von Balthasar Neumann

21. Jul. 2020 –

Die erste Station des Oberfranken-Tourabschnitts war Hallstadt. 

Das Musiker-Ehepaar Strauss-Orlovski erfüllt sich mit der Sanierung des Mainschlössches einen Lebenstraum. Das Barockschlösschen, 1735 erbaut von Bathasar Neumann, liegt idyllisch am Fluss, umgeben von einem großen historischen Garten. 

Teilnehmer des Besuchs waren die oberfränkische Bundestagsabgeordnete Lisa Badum, der stellvertretende Bürgermeister Hans-Jürgen Wich, Stadtkämmerer Markus Pflaum, Pressesprecherin Janina Selig, Kreisheimatpfleger Wolfgang Rössler, die Grüne Stadträtin Vera Luche und Ortsverbandssprecher Joachim Sator. 

Nach der Sanierung möchte die fünfköpfige Familie einen Teil des Schlösschens bewohnen. Der große Saal im 1.Obergeschoß soll für kulturelle Veranstaltungen und als Standesamt dienen. 

Die Zusammenarbeit mit den Behörden des Denkmalschutzes gestaltete sich nach Schilderungen der Eigentümer problemlos. Die Zuschüsse flossen zu großen Teilen aus der Städtebauförderung, aber auch aus Mittel des Denkmalschutzes, der Oberfranken-Stiftung und einer kommunalen Förderung. Ein ansehnlicher Teil der Arbeiten wird von den Eigentümern selbst geleistet. 

Besonderen Wert legte die Eigentümerfamilie auf die energetische Sanierung. Sie entschied sich für eine Wandheizung mit in den Putz verlegten Kupferrohren, befeuert durch Pellets. Bedauerlicherweise gab es für dieses einfühlsame, denkmalgerechte Heizsystem keinerlei Fördermittel. 

Sabine Weigand freute sich über ein Beispiel gelungener Zusammenarbeit von Eigentümern, Denkmalbehörden und Stadtverwaltung. 

« Zurück | Organiser: Nachricht »

Kalender

Zu Ihrer Anfrage gibt es keine Treffer.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.